Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Freie Wähler Ansbachs schicken Elke Homm-Vogel ins Rennen

Eine Wirtschaftsexpertin soll Oberbürgermeister in Ansbach werden.

Öffnungszeiten Bürgerbüro Ansbach

Das Bürgerbüro der „Freien Wähler Ansbach“ in der Neustadt 2 ist ab sofort an folgenden Tagen geöffnet: Samstag von 11 bis 12 Uhr. Zu diesen Zeiten stehen die OB-Kandidaten Elke Homm-Vogel und Stadtratskandidaten den Bürgern für Fragen und Anregungen zur Verfügung.

Seiteninhalt

Mittelfranken

Karin Knorr – Ehrenvorsitzende der Freien Wähler Mittelfranken

Walter Schnell, der Bezirksvorsitzende der Freien Wähler in Mittelfranken ernannte Karin Knorr, Bezirkstagsvizepräsidentin, im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Freilandmuseum Bad Windsheim letzte Woche zur Ehrenvorsitzenden der Freien Wähler Mittelfrankens.

Walter Schnell, stellvertretender Landrat im Landkreis Roth, Bürgermeister von Kammerstein, und Bezirksrat würdigte die Leistungen Knorrs vor zahlreichen Kreisvorsitzenden und dem Bezirksvorstand der Freien Wähler.

Schnell bedankte sich bei Knorr für ihren großen Einsatz in den letzten Jahren. Karin Knorr führte viele Jahre den Bezirksverband Mittelfranken und trug so zum Aufbau einer konservativen Alternative neben der CSU in Mittelfranken und Bayern bei. Höhepunkt unter ihrer Führung war der Einzug von drei Räten ins Bezirksparlament und von zwei Abgeordneten aus Mittelfranken ins Landesparlament.

Die Bezirkstagsvizepräsidentin aus Marloffstein unterstrich, dass sie auch weiterhin jederzeit für die Freien Wähler Mittelfrankens da sein werde. Es gelte, die Erfolge zu stabilisieren und auszubauen.

Bei der sehr gut besuchten Versammlung der Freien Wähler berichtete auch MdL Dr. Peter Bauer aus Sachsen bei Ansbach über die Arbeit im Landtag. Vor allem die verfehlte Bildungspolitik, die in der völlig unzureichenden Hautschulentwicklung zur Mittelschule gipfelt, sieht er in den kommenden Monaten großen Handlungsbedarf.

Gez. Dr. Paul Kupser


-----------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Landesdelegiertenversammlung der Freien Wähler in Neumarkt: Erfolg für Mittelfranken

Landrat Armin Kroder  und Irene Häussler für  Mittelfranken im Landesvorstand der Freien Wähler Bayerns

Am 17. Oktober 2009 fand in Neumarkt in der Oberpfalz die Landesdelegiertentagung
der Freien Wähler Bayern statt. Dabei wurde der bisherige Landesvorsitzende Hubert Aiwanger mit fast 95 % der Delegiertenstimmen eindrucksvoll in seinem Amt bestätigt.

Aus mittelfränkischer Sicht verliefen die Wahlen äußerst erfolgreich. Die Kreisrätin und Freie Wähler Vorsitzende des Landkreises Erlangen-Höchstadt, Irene Häusler, und der Landrat Armin Kroder vertreten künftig  die Interessen Mittelfrankens im Landesvorstand der Freien Wähler Bayerns. Die rund 500 Delegierten aus allen Bezirken Bayerns wählten mit überwältigender Mehrheit bereits im ersten Wahlgang den Landrat Armin Kroder zu einem der vier Stellvertreter von Hubert Aiwanger, dem Landesvorsitzenden der Freien Wähler.

Auch bei den Beisitzern war Mittelfranken erfolgreich. Irene Häusler, Kreisvorsitzende der Freien Wähler in Erlangen-Höchstadt und Kreisrätin, erreichte hier das beste Ergebnis und wurde damit als Beisitzerin wiedergewählt.

Mit diesen beiden erfahrenen Kommunalpolitikern ist Mittelfranken bei den Freien Wählern auf Bayernebene sehr gut vertreten.

Nahezu einstimmig nahmen die Delegierten eine Resolution zum Erhalt der bayerischen Hauptschulstandorte an. Damit ein wohnortnahes, differenziertes und gerechtes und dennoch zeitgemäßes Bildungsangebot sichergestellt wird, fordern die  Freien Wähler deshalb von der Bayrischen Staatsregierung:

  • wohnortnahe Hauptschulen!
  • individuelle Förderung von der 5. bis zur 10. Klasse unter Beibehaltung des Klassenlehrerprinzips!
  • Konzentration auf die Vermittlung von Kernkompetenzen, nicht auf die Spezialisierung in weitere Lerngruppen!
  • Konzentration auf die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen und grundlegenden Werte!
  • Praxisnähe durch einen wöchentlichen Praxistag in enger Zusammenarbeit mit Kräften aus der heimischen Wirtschaft und den Berufsschulen!
  • Chancen für alle Schüler zum qualifizierenden oder mittleren Bildungsabschluss!

Der mittelfränkische Bezirksvorsitzende und Bezirksrat Walter Schnell mahnte auf der Landesdelegiertenversammlung einen Abbau der Doppelstruktur der Freien Wähler in Bayern an. Angesichts der bevorstehenden landes- und auch bundesweiten Ausrichtung der Freien Wähler dürfen strukturelle Hindernisse den sachlichen und personellen Aufgaben nicht im Wege stehen.

Dr. Paul Kupser

Pressereferent