Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Eine Wirtschaftsexpertin soll Oberbürgermeister in Ansbach werden.

Öffnungszeiten Bürgerbüro Ansbach

Das Bürgerbüro der „Freien Wähler Ansbach“ in der Neustadt 2 ist ab sofort an folgenden Tagen geöffnet: Samstag von 11 bis 12 Uhr. Zu diesen Zeiten stehen die OB-Kandidaten Elke Homm-Vogel und Stadtratskandidaten den Bürgern für Fragen und Anregungen zur Verfügung.

Seiteninhalt

Home

 

Dr. Paul Kupser, Elke Homm-Vogel, Stefan Denzlinger für die FREIEN WÄHLER im Stadtrat!


Danke liebe Ansbacherinnen und Ansbacher!


Maßstab Bürger!

Die Bürger haben mit gesundem Menschenverstand ihre Wahlentscheidung getroffen. Ihre Zustimmung ermutigt zu einer sachbezogenen und bürgernahen Politik für Ansbach und die Ansbacher! Während die etablierten Parteien Federn lassen mussten, konnten die Freien Wähler Stimmen und ein Stadtratsmandat dazu gewinnen. Das zeigt eindrucksvoll, dass die Bürger politische Entscheidungen unabhängig vom Wahlkampfgetöse treffen.

Dafür danken wir den Ansbacherinnen und Ansbachern. Wir Freien Wähler nehmen den Auftrag der Bürger an!

Wir arbeiten gerne mit allen politischen Parteien und Gruppierungen zusammen, die das Wohl der Stadt und ihrer Bürger zum Ziel haben.

Wir hoffen, dass durch eine sachorientierte und überparteiliche Ausrichtung kommunaler Politik wieder mehr Menschen am politischen Geschehen teilhaben werden. Die erschreckend niedrige Wahlbeteiligung sollte allen Akteuren zu denken geben.

Politik – speziell auf kommunaler Ebene – sollte transparent, überparteilich und ausschließlich an den Bedürfnissen der Bürger ausgerichtet sein. Politikverdrossenheit führt zu unberechenbaren Verhältnissen. Das darf nicht sein!

 

Dr. Paul Kupser

Vorsitzender der FW-AN

 

OB-Kandidatin der Freien Wähler: Elke Homm-Vogel

Ansbach. Die Entscheidung ist gefallen. Elke Homm-Vogel tritt als OB-Kandidatin der Freien Wähler an: „Ich stehe für eine moderne, bürgerliche Mitte, die sich unabhängig von allen Parteiideologien an humanitären, sozialen, ökologischen und ökonomischen Werten orientiert“, lautet ihr Credo und deckt sich damit mit den Grundsätzen der Freien Wähler.


Es gibt gute Gründe für diese Kandidatur: Elke Homm-Vogel verfügt als einziger Bewerber über zwei für unsere die Stadt wichtige berufliche Qualifikationen: 10 Jahre in einer Führungsposition bei der Stadt Ansbach und (fast) 15 Jahre Spitzenposition in einem der großen Unternehmen der Region. Ihre Bekanntheit und Wertschätzung in Ansbach hat führende Vertreter Ansbacher Parteien, auch der CSU Ansbach, veranlasst, auf Elke Homm-Vogel zuzugehen und ihr eine OB-Kandidatur anzutragen. Ziel dieser Aktivitäten war es, mit einer unabhängigen und in keinerlei politischen Gruppierungen und Abhängigkeiten verflochtene Kandidatin in den Wahlkampf zu gehen. Mehr...

 


Willkommen auf der Homepage der Freien Wähler Ansbach!

 

  • Wir engagieren uns ehrenamtlich zum Wohle unserer Stadt, ihrer Bürgerinnen und Bürger.
  • Wir orientieren uns nicht an einer Parteiideologie, sondern folgen dem Gewissen und suchen nach den besten Sachlösungen.
  • Die Freien Wähler sind eine parteifreie Wählergemeinschaft, organisiert in der Rechtsform eines gemeinnützigen Vereins,
  • Die Freien Wähler sind die drittgrößte politische Kraft in in Bayern

 

st es bereits über drei Jahre her und manches wird vergessen. Aber gerade im abgelaufenen Jahr hatten wir wiederholt den Eindruck, dass der oder die eine oder andere meint meinen zu müssen, dass damit natürlich nur die eigene Person gemeint sein könnte. Und deshalb auch alles erlaubt sei, das geeignet ist, andere, besonders die Oberbürgermeisterin beliebig angreifen zu können. Wir finden es sehr befremdlich, Themen hochzuziehen und zu diskutieren, am Ende aber mit Pressemitteilungen total einseitig und unangemessen zu suggerieren, als ob die OB hier irgend etwas Nachteiliges für unsere Stadt anstreben würde. Das nennt man Dreck werfen. Das mag aus parteitaktischen Gründen möglich und gewollt sein, aus allen anderen Aspekten ist es einfach unangemessen. Wollen wir das?

Politische Kultur: bürgernah, unabhängig, sachbezogen

Der Bürger fordert zu Recht eine politische Kultur, die ihn in den Mittelpunkt des politischen Interesses stellt. Politik läuft immer Gefahr, sich einige Zeit nach ihrer Etablierung zu verselbständigen. Sie ist aber nicht um ihrer selbst willen da, sondern sie muss dem Bürger dienen. Deshalb sind alle Entscheidungsprozesse so bürgernah wie möglich zu organisieren. Entscheidungsträger müssen unabhängig sein, um Entscheidungen ohne Gewissenskonflikte für die Interessen der Bürger treffen zu können.
Sachpolitik geht vor Parteipolitik: Wir brauchen keine Ideologien, sondern konkrete und umsetzbare Lösungsansätze für die Probleme im Land.
Dieser Dreiklang bürgernah .. unabhängig .. sachbezogen ist das politische Selbstverständnis der Freien Wähler und sollte auf allen politischen Ebenen die politische Kultur prägen.

Letzte Änderung: 27. Mai 2016