Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


Seiteninhalt

FW-Kreistagsfraktion informiert

FW-Kreistagsfraktion informiert sich vor Ort über die Baumaßnahme am Gymnasium Feuchtwangen

Die Fraktion bei Begehung der Baustelle

Im Rahmen einer Fraktionssitzung informierte sich die Kreistagsfraktion der Freien Wähler über die Generalsanierung des Gymnasiums Feuchtwangen. Die Arbeiten des Bauabschnitts 2 B sind derzeit in vollem Gang und finden neben dem laufenden Schulbetrieb statt. Baubeginn war im August 2016, mit der Fertigstellung wird im Frühjahr 2018 gerechnet. Von den veranschlagten Kosten von ca. 5,5 Mio. werden ca. 1,7 Mio. € FAG-Förderung erwartet. Frau Deuter-Klein vom Landratsamt Ansbach sowie die bauleitende Architektin, Frau Pfister führten die Kreisräte zusammen mit Oberstudiendirektor Sauerhammer über die Baustelle.

Die FW-Kreistagsfraktion unterstützt die Investitionen des Landkreises in die vielen Schulen in seiner Trägerschaft. So wurden seit 2016 bereits mehr als 140 Mio. in Sanierungs- und neubaumaßnahmen von Schulgebäuden gesteckt. Im aktuellen Haushaltsjahr ist der Ansatz nach einem leichten Rückgang im Vorjahr wieder leicht angestiegen auf nun rund 8,5 Mio. €. Davon wird ein großer Teil im Gymnasium Feuchtwangen verbaut. Die FW-Kreisräte konnten sich nun davon überzeugen, dass dieses Geld gut angelegt ist.

Auf die Frage, ob nach der geplanten Wiedereinführung des G 9 weitere Umbaumaßnahmen für die zu erwartenden weiteren Klassen nötig seien, antwortete der Schulleiter, dass aufgrund des Rückgangs der Schülerzahlen in den letzten Jahren die Platzkapazität im Gymnasium Feuchtwangen ausreichen müsste. Außerdem würde sich die Reform in dieser Hinsicht erst in einigen Jahren auswirken. MdL und Kreisrat Dr. Peter Bauer drückte die Hoffnung aus, dass die Umsetzung des G 9 durch die Staatsregierung nicht so schlampig erfolge wie seinerzeit die Umsetzung des G 8. Grundsätzlich begrüßen die Freien Wähler die Wiedereinführung des G 9, da dies einer langjährigen FW-Forderung entspreche.

Fraktionsvorsitzender Hans Henninger bedankte sich für die Möglichkeit der Durchführung des Vor-Ort-Termins sowie die sehr ausführliche und kompetente Erklärung der Baumaßnahme.